Kompakt

Manipulation ist überall!
Wir alle werden täglich in unterschiedlichsten Kontexten manipuliert. Dies passiert im Privaten ebenso wie im Berufsleben, in der Werbung, im Verkauf u.v.m. Auch Kinder lernen sehr früh, was sie tun müssen, um zu bekommen, was sie wollen. Manipulation kann für positive Zwecke eingesetzt werden. Wir nutzen sie zum Beispiel im Mentaltraining zum Erreichen eines bestimmten Zieles.

Es geht darum, den Kreislauf zu erkennen:
Unsere Gedanken beeinflussen unseren Körper, aus diesem Körpergefühl entstehen unsere Erfahrungen und durch Erfahrungen entstehen unsere Glaubenssätze. Ob wir in diesem Kreislauf mehr blockierende oder mehr förderliche Glaubenssätze produzieren, ist sehr entscheidend dafür, wie erfolgreich wir sind.
Durch bewusste Anwendung der sich daraus ergebenden Möglichkeiten gelingt es Ihnen viel leichter und schneller, Ihre Redeangst abzulegen und mit Selbstsicherheit und Freude Ihre Botschaft authentisch rüberzubringen. Selbst.sicher.sprechen eben.

Wir begleiten Sie gerne zu diesem Ziel!

Manipulation – Segen oder Fluch?

So erkennen Sie den Unterschied zwischen bewusster, sinnvoller Selbst-Steuerung und negativer Manipulation!

Wenn wir Lampenfieber wirklich überwinden wollen, dann reichen die typischen
Internettipps meist nicht.
Um wirklich selbstsicher und überzeugend vor anderen zu sprechen, müssen wir etwas tiefer ansetzen in der Psyche und da beginnt das „Problem“ …

Worte kann ich verwenden, um eine Liebeserklärung zu machen, und genauso kann ich einen Menschen mit meinen Worten verletzen.
Ein Messer kann ich verwenden, um ein Stück Brot zu teilen oder um einen Mord zu begehen.
So ist es auch mit Manipulation. Wir können sie für oder gegen uns und auch andere verwenden. Sehr oft geschieht das unbewusst.

Glauben Sie, dass auch Sie manipulierbar sind?

Im Wort Manipulation ist das lateinische Wort “manus” für Hand enthalten. Ob wir lenken, führen, verführen, beraten oder überreden, das haben wir in der „Hand“. Oft geschieht das unbewusst und, je mehr wir uns damit beschäftigen, eben bewusst. Beeinflussung geschieht über alle Sinne. Hören, Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken. Die Sinneswahrnehmungen sind eng mit unseren Emotionen verbunden. Sicher haben Sie es schon erlebt, dass ein bestimmtes Musikstück Traurigkeit oder Freude auslöst, da Sie bestimmte Erinnerungen damit verbinden. Jeder kennt es, dass bestimmte Düfte, wie z. B. Zimt und Bratapfel, das Gefühl von Weihnachten auslösen.

 

Inwiefern werden Sie tagtäglich manipuliert?

Angewendet wird Manipulation in der Werbung, im Geschäftsleben, im Verkauf. Schon sehr früh in unserem Leben werden wir von unserem Umfeld beeinflusst und beginnen auch selbst, andere zu beeinflussen. Sie erinnern sich sicher auch noch daran, was Sie in Kindheitstagen tun mussten, um etwas Bestimmtes zu bekommen. Wie z. B. ein unschuldiges Lächeln emotional berührt und uns viel leichter etwas Gewünschtes erreichen lässt. Wenn wir die sogenannten Knöpfe unseres Gegenübers kennen und drücken, wird es zum leichten Spiel, diese für seine eigenen Ziele zu nutzen.

Heißt das nun, dass Sie alldem hilflos ausgesetzt sind und sich immer und überall davor fürchten müssen, beeinflusst zu werden? Natürlich nicht!

Es hilft jedoch, wenn Sie darüber Bescheid wissen, wie Manipulation funktioniert. Wie Sie gesehen haben, ist nicht jede Art von Manipulation gefährlich oder schlecht.

Es geht darum, mehr Möglichkeiten zur Verfügung zu haben und diese z. B. bewusst gegen Ihr Lampenfieber oder Ihre Angst vor einem Blackout einzusetzen. Wer will schon bei einem Auftritt stammeln, sich versprechen, sich blamieren oder gar erröten? Selbstsicherheit beim Sprechen zu haben und Selbstbewusstsein auszustrahlen, anstatt gehemmt und aufgeregt zu sein, ist das Ergebnis, wenn wir unsere Gedanken und Gefühle bewusst verändern und weiterentwickeln.

Das von uns entwickelte PLUS und PUNKT-Konzept hilft Ihnen dabei.

Wie das funktioniert, erklärt folgender Loop:

Was und wie wir denken wirkt nicht nur in unserem Kopf, sondern auch in unserem Körper und in der Psyche. Durch diese Körpergefühle entstehen unsere Erfahrungen.
Durch Erfahrungen entstehen unsere Glaubenssätze.
Glaubenssätze können förderlich oder blockierend sein, ganz nach folgendem Motto:

"Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht. Du wirst auf jeden Fall recht behalten."

Henry Ford (1863-1947)

Glaubenssätze beeinflussen unsere Gedanken, diese spüren wir wiederum in unserem Körper, wodurch unsere Erfahrungen ausgelöst werden und in der Folge wieder Glaubenssätze entstehen und so weiter und so weiter …

Wenn wir diesen Kreislauf erkennen, können wir in jeden Teil dieses Loops auch eingreifen und z. B. unser Lampenfieber und die Angst vor einem Blackout loswerden!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie bitte weiter!

Wenn Sie mehr wissen wollen, um Ihren ganz persönlichen Nutzen daraus zu ziehen, klicken Sie auf den Button und sichern Sie sich Ihren Termin für ein Erstgespräch. Mit dem von uns entwickelten PLUS und PUNKT-Erfolgskonzept und den individuellen 1:1 Coachings erleben Sie, wie gut es sich anfühlt, wenn Sie mit Freude und Leichtigkeit selbst.sicher.sprechen können!

Über die Autorin: Monika Frick

seit 2013 selbständige Unternehmerin

Coaching und Training im Bereich Personenberatung und Persönlichkeitsentwicklung. Expertin für Veränderungsarbeit und Mentaltraining. Spezialgebiet: Auflösung von Stress und Blockaden.

Das PLUS und PUNKT-Erfolgskonzept ist Ihr Vorsprung zu selbstsicheren Redebeiträgen!

Basierend auf folgenden wissenschaftlichen Methoden erreichen Sie ein besseres Emotionsmanagement. Zielsicher und authentisch bringen Sie Ihre Botschaften auf den Punkt. Hören und gehört werden ist die beste Grundlage für eine gelingende Kommunikation. Mehr Wirkung und Freude beim Sprechen ist garantiert!

  • wingwave®-Coaching
  • ZRM® Zürcher Ressourcen Modell
  • Humm® Persönlichkeitsmodell
  • emTrace® spot and release Integratives Emotionscoaching
  • NLP Neurolinguistisches Programmieren